Am Samstag den 02.10.2010 hat in Pettneu die Talübung des Abschnitt Stanzertal stattgefunden. Übungsanahme war einmal ein Brand im Pettneuerhof im Steinig, bei dem vermisste Personen von den Atemschutztrupps gesucht und geborgen wurden. Einige Personen wurden mit der Drehleiter der FF St. Anton vom Balkon geborgen.

Die zweite Übung kam aus dem technischen Bereich, der den überwiegenden Teil der Feuerwehreinsätze ausmacht. Zwei verunfallte Autos in schwierigem Gelände verlangte von den Feuerwehren einiges ab. Die Übungsobjekte mussten zuerst ausreichend gesichert werden bevor es an die Bergung der verletzen Personen ging. Ein gefährlicher Stoff und ein Holzunfall war in dem Übungsszenario auch mit eingebaut. Bei einem brennenden Fahrzeug konnte der richtige Umgang mit Schaumlöschmittel geübt werden.

Bezirksinspektor Weißkopf Otmar lobte die Übung und die gute Zusammenarbeit der Feuerwehren. Einige kleine Fehler wurden bei der Übungsbesprechung erläutert und besprochen.

Die FF Pettneu bedankt sich bei den Feuerwehren des Abschnittes Stanzertal für die zahlreiche Teilnahme welche an einem Samstag Nachmittag nicht so selbstverständlich ist. Weiters möchten wir uns beim Roten Kreuz und den Statisten bedanken. Auch bei der Familie Steiner vom Pettneuerhof möchten wir uns bedanken das wir das Hotel als Übungsobjekt verwenden durften.