Am 13. März ist der Kassunnti, dann heißt es wieder:

Dia Scheiba,dia Scheiba,
dia wölla ma´r treiba.
Schmalz in dar Pfonna,
Kiachla in dar Wonna,
Pfluag in dr Eard,
dass dia Scheiba weit aussigeaht!

Die FF Pettneu benötigt an diesem Abend ca. 750 Scheiben. Hergestellt werden die Scheiben von Rakowitz Arthur und seinen Helfern, denen wir an dieser Stelle unseren Dank aussprechen wollen.

Früher wurden die Scheiben von Hand gemacht und mit der Axt in ihre endgültige Form gebracht. Heutzutage werden die 6 Arbeitsschritte der Herstellung grossteils maschinell erledigt. Die Birke die dieses Jahr vom Almfrieden kommt wird zuerst in ca. 15cm lange Stücke gesägt, woraus dann die Scheiben gespalten werden. Nach diesem Arbeitsschritt wird das Loch in der Mitte gebohrt. Was früher mit der Axt gemacht wurde, macht Arthur heute mit der Bandsäge. Zuletzt werden noch die Ecken mit der Fräse zugeschnitten damit die glühenden Scheiben gut über die Rampe gehen, weit fliegen und dem Haushalt dem sie gewidmet sind viel Glück fürs neue Jahr bringen.
Die FF Pettneu möchte Euch am Kassunnti wieder recht herzlich Einladen zu

Kiachla und Glühwein

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen