Am 10.06.2013 fand um 20 Uhr die Vollprobe Rettungsgeräte statt. Aufgrund des schlechten Wetters wurden die zwei Stationen der Übung in die Feuerwehrhalle verlegt.

Bei Station 1 wurde der richtige Umgang mit dem Notrettungsset und den Halte- und Auffanggurten geübt. Ebenso wurden einige einfache Knoten und die Ausgleichsverankerung wieder aufgefrischt.

Bei Station 2 wurden die Höhenrettung und die Tiefenbergung praktisch ausgeführt. Bei der Höhenrettung wurde angenommen, dass eine verletzte Person aus einem Fenster im ersten Stock gerettet werden muss. Dies wurde mit Hilfe einer Schiebleiter, der Korbtrage und diversen Sicherungsgeräten durchgeführt. Weiters musste bei der Tiefenbergung eine Person aus einem Schacht geborgen werden.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen