Am 09.05.2015 fand eine Suchübung in Zusammenarbeit mit der Bergrettung Pettneu statt.
Übungsannahme war dass eine Person seit dem Vortag vermisst wird. Die Bergrettung hat am Vorabend schon eine Suche durchgeführt leider erfolglos. Ein Kamerad der Bergrettung setzte jedoch ohne Wissen der Einsatzleitung die Suche fort und kehrte bis in die Morgenstunden nicht wieder zurück. Also wurde bei der Einsatzbesprechung das Suchgebiet auf 2 vermisste Person ausgeweitet. Am Vorabend wurden alle Wege durch die Bergrettung mit dem Fahrzeug aber auch zu Fuß abgesucht. Somit konnten die Suchbereiche eingegrenzt werden.
Die Einsatzleitung teilte nach der Besprechung 4 Suchtrupps ein. Die Suchtrupps wurden aus den Mitgliedern der Bergrettung und der Feuerwehr zusammengestellt. Zwei Suchtrupps fuhren zum Hirschenbad und suchten den Bereich Lengerui und Nessler Alpe ab und fanden den Schwerverletzten schließlich in der Grube Richtung Wolcherhöhe. Die anderen zwei Suchtrupps suchten den Bereich Gand und Gridlon Tobel ab. Sie fanden den verunglückten Kameraden abgestürzt im Wald. Die Bergung sowie der Abtransport erfolgten durch die Bergrettung mit Unterstützung der Feuerwehr.

Ziel der Übung war die Zusammenarbeit der Bergrettung und Feuerwehr in der Einsatzleitung sowie bei der Suche Vorort.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen