Am Montag, den 07.05.2018 fand um 20.00 Uhr eine Branddienstübung statt. Angenommen wurde ein Brand mit starker Rauchentwicklung im Bauhof der Gemeinde Pettneu.
Die Atemschutzträger waren mit dichtem Rauch, einer eingeklemmten Person und noch weiteren verletzten Personen sowie gefährlichen Stoffen gefordert. Die eingeklemmte Person musste mit Hilfe des Hebekissens befreit werden. In einem nicht verrauchten Teil des Gebäudes musste noch eine verunfallte Person aus einer Werkstattgrube geborgen werden. Die Wasserversorgung wurde von der Rosanna, mittels Tragkraftspritze sichergestellt.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen