Dem Kommandanten Christian Starjakob und dem Ausschuss ist es schon seit längerer Zeit aufgefallen, dass der Probenbesuch erheblich zurückgegangen ist. Dieses Thema wurde immer wieder von Christian bei diversen Veranstaltungen aufgegriffen und hinterfragt, was die Gründe hierfür sein könnten. Die FFP ist mit diesem Problem nicht allein, wie man von der Bezirksebene gehört hat. Der Probenbesuch ist allgemein in Tirol rückläufig. Was können wir tun um diesem Trend entgegen zu steuern?
Die Feuerwehr wurde in fünf aktive Gruppen eingeteilt für welche je ein Gruppenkommandant zuständig ist. Es gibt nun auch Ausbildungsteams, die Euch in verschiedenen Bereichen wie Technik, Brand, Menschenrettung bzw. Menschenbergung schulen werden.
In verschiedenen Proben, die individuell von den Ausbildungsteams gestaltet werden, gehen wir auf die vielen verschieden Themen und Einsatzgebiete der Feuerwehr ein. Kleinere Gruppen werden eingeteilt und somit ein gutes Proben und Schulungsergebnis zu erzielen. Die einzelnen Gruppenmitglieder werden vorerst telefonisch von den Gruppenkommandanten zu den verschieden Proben eingeladen.
Der Probenplan für das erste Halbjahr 2010 wurde erstellt und kann von jedem Kameraden auf unserer Homepage angesehen und heruntergeladen werden.
Die Probe vom 08.03.2010 stand unter dem Thema Technik die den Großteil der Einsätze der Feuerwehr bestimmt. Der Schwerpunkt dieser Probe lag in der Schulung der hydraulischen Bergeausrüstung, den Hebekissen und dem Greifzug. Theoretischen Ausführungen des Ausbildungsteams Technik folgten praktischen Übungen mit dem Gerät.
Trotz der Kälte war die Probe ein guter Erfolg, und weist uns den Weg in die Zukunft.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen