Datum: Mittwoch, 08. Juli 2020 
Alarmzeit: 1:21 Uhr 
Dauer: 1 Stunde 33 Minuten 
Art: Brandeinsatz 
Einsatzort: Pettneu/Garnen 
Einsatzleiter: BI Scalet Johannes 
Mannschaftsstärke: 40 
Fahrzeuge: TLF, KLF, MTF, Drehleiter St. Anton, EL- Rettung, Polizei, RTW St. Anton 


Einsatzbericht:

Am 08. Juni 2020 löste um 01:21 Uhr die Brandmeldeanlage im Hotel Gridlon aus und wir wurden mittels Pager und Sirenenalarm alarmiert. Bereits auf der Anfahrt teilte uns die Leitstelle Tirol mit, dass sie eine Rückmeldung vom Hotelbesitzer bekamen, dass es sich um eine starke Rauchentwicklung im Bereich des Heizkellers handelt.

Als wir beim Objekt ankamen begann ein Atemschuztrupp mit der Erkundung. Die anwesenden Hotelgäste wurden durch die interne Haussirene geweckt und begaben sich zum Sammelplatz, wo sie durch die Mannschaft vom Roten Kreuz aufgenommen wurden.

Bei der Erkundung wurde festgestellt, dass es sich um Abgase des Ölbrenners handelte, die vermutlich durch einen technischen Defekt hervorgerufen wurden. Der Ölbrenner wurde durch den Atemschutztrupp ausgeschalten. Daraufhin konnten wir die mitalarmierte Drehleiter aus St. Anton, die sich bereits auf der Anfahrt befand wieder abbestellen.

Der Rauch wurde mittels Drucklüfter ins Freie gedrückt und die Hotelgäste konnten wieder auf ihre Zimmer.

Ein herzliches Dankeschön an das Rote Kreuz, an die Feuerwehr St. Anton und die Streife der Polizei St. Anton für die gute Zusammenarbeit.

Um 02:54 Uhr konnten wir den Einsatz beenden und ins Gerätehaus einrücken.

Im Einsatz standen:

Feuerwehr Pettneu – 3 Fahrzeuge – 40 Mann
Feuerwehr St. Anton – 2 Fahrzeuge – 8 Mann
Rote Kreuz – 2 Fahrzeuge – 3 Mann
Polizei St. Anton

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen