Am Samstag, den 05.10.2013 fand in St. Anton eine Gemeinschaftsübung der Feuerwehr, Bergrettung und dem Roten Kreuz statt. Involviert in die Übung waren die Feuerwehren St. Anton, St. Jakob und Pettneu sowie die Bergrettung aus St. Anton und Pettneu. Übungsannahme war ein Busunglück auf der Arlbergpassstraße, wobei der Bus in unwegsamen Gelände zum liegen gekommen ist. Die Feuerwehr Pettneu war mit dem KLF und somit mit neun Mann bei der Übung. Die Hauptaufgabe der Feuerwehr Pettneu lag darin, die verletzen Personen zu betreuen bis sie an die Rettung übergeben werden konnten, sowie die Feuerwehren aus St. Anton und St. Jakob zu unterstützen. Die Bergrettung wurde benötigt um die Verletzten aus dem steilen Gelände zu bergen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen