Banner FF-Pettneu
Banner FF-Pettneu

Übungen & Schulungen

Katastrophenschutzübung
07.10.2017
Katastrophenschutzübung
Am Samstag den 07.10.2017 fand im Bezirk Landeck die bisher größte Katastrophenschutzübung statt. Bei der Übung unter dem Namen „Bachstelze 2017“ haben über 500 Personen aus unterschiedlichen Einsatzorganisationen teilgenommen.

Übungsannahme war ein Gewitter mit extremen Sturmböen im Oberen Gericht, das zu Überflutungen, Hangrutschungen und Blitzeinschlägen mit Waldbränden geführt hat. Einige Gebiete waren von der Außenwelt abgeschnitten und nur über eine Luftbrücke erreichbar. Ursprünglich war geplant, dass sich sieben Luftfahrzeuge an der Übung beteiligen.

Bei insgesamt 33 Übungsszenarien mussten die Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rotem Kreuz und Polizei ihr Können und ihr Wissen unter Beweis stellen. Ebenso waren die Einsatzleitungen der BH-Landeck, der Gemeinden sowie des Bezirksfeuerwehrverbandes in die Übungen involviert.

Auch der KAT-Zug Stanzertal-Paznaun wurde mit ca. 55 Mann und Gerätschaften alarmiert. Unsere Aufgabe war es die örtlichen Feuerwehren zu unterstützen und gemeinsam mit der Mannschaft Vorort die Szenarien abzuarbeiten.

Aufgrund des Ausfalles von 2 Hubschraubern des Bundesheeres (Bell 212 sowie Black Hawk S-70) wegen technischer Defekte mussten Übungen storniert bzw. umgeplant werden. Auch ein Teil der Mannschaft vom KAT-Zug Stanzertal-Paznaun konnte nicht in das Katastrophengebiet verlegt werden.

Hier gehts zu den Bildern
eingetragen von BI Johannes Scalet am 08.10.2017
Teilabschnittsübung in Pettneu
02.10.2017
Teilabschnittsübung in Pettneu
Am Montag, den 02.10.2017 gegen 19:30 Uhr, wurde in Pettneu per Sirene zur Teilabschnittsübung alarmiert. Dies bedeutet, dass die Feuerwehren St. Anton, St. Jakob, Pettneu und Schnann zum Brandobjekt Wellnesspark gerufen wurden.
Die Übung teilte sich in zwei Hauptbereiche auf, einmal dem Brand im Saunabereich bei welchem mehrere Personen aus dem verrauchten Gebäude geborgen werden mussten und einem Brand durch Flämmarbeiten am Dach, bei welchem spezielle die Drehleiter benötigt wurde.

Bei der Abschlussbesprechung bedankte sich BFI Greuter Thomas speziell für das gezeigte Engagement und das motivierte Arbeiten bei dieser Übung.

Hier gehts zu den Bildern
eingetragen von OV Nothdurfter Paul am 05.10.2017
ATS Teilabschnittsübung in Schnann
26.09.2017
ATS Teilabschnittsübung in Schnann
Am 26.09.2017 fand eine Atemschutz Teilabschnittsübung des ober Abschnittes Stanzertal in Schann statt.

Übungsannahme war ein Brand in der Bäckerei Ruetz im Schnanner Gewerbegebiet mit mehreren vermissten Personen. Nach der Erkundung durch die Feuerwehr Schnann wurden die Feuerwehren Pettneu, St. Jakob und St. Anton nachalarmiert. Die Brandherde konnten von den Atemschutztrupps lokalisiert und gelöscht werden. Die vermissten Personen wurden schnellst möglich gerettet.

Beübt wurde einmal mehr das gute Zusammenarbeiten der Wehren in unserem Abschnitt.

Hier gehts zu den Bildern
eingetragen von BI Johannes Scalet am 27.09.2017
Brandcontainerausbildung
16.09.2017
Brandcontainerausbildung
Am Samstag den 16.09.2017 stand wieder für 3 Atemschutzträger der Feuerwehr Pettneu eine Brandcontainerausbildung am Programm.
Die Ausbildung wurde von der Firma Firefighting aus Südtirol vorgenommen.
Die Brandcontainerausbildung besteht aus zwei Teilen, wobei im ersten Teil theoretisch besprochen wurde was für Gefahren ein Atemschutzeinsatz mit sich bringt, wie man Gefahrensituationen richtig erkennt und auch die korrekte Vorgehensweise bei verschieden Bränden wurde erklärt.

Im zweiten Teil wurde das Besprochene im Brandcontainer trainiert. Mit diesem Container können richtige Brandsituationen dargestellt werden wie z.b. Rauchdurchzündungen oder Türöffnungen mit Hitzeinwirkung.

Für die Atemschutzträger der Feuerwehr Pettneu ist diese Ausbildung immer wieder sehr spannend und lehrreich und vor allem eine gute Abwechslung zu den Standartübungen die wir das ganze Jahr abhalten.

Fire Fighting

Hier gehts zu den Bildern
eingetragen von BM Jordan Marco am 21.09.2017
Atemschutz Abschnittsübung in Strengen
15.09.2017
Atemschutz Abschnittsübung in Strengen
Am Freitag, 15.09.2017 nahmen 9 Mann der Feuerwehr Pettneu bei der diesjährige Atemschutz Abschnittsübung teil, ausgerichtet wurde diese von der Feuerwehr Strengen.

Übungsannahme war eine starke Rauchentwicklung in der Tischlerei Ladner wo mehrere Personen vermisst wurden. Durch die eingesetzten Atemschschutztrupps des Abschnittes Stanzertal konnte der Brand lokalisiert und die Personen gerettet werden. Auch Personen vom Dach und aus einem Schacht wurden gerettet.
Weiters mussten auch Gefährliche Stoffe aus dem Gefahrenbereich gebracht werden.

Der Brandschutz sowie der Löschangriff wurden von der restlichen Mannschaft hergestellt bzw. durchgeführt.

Ein herzliches „Vergelt´s Gott“ der Feuerwehr Strengen für die Ausrichtung dieser Übung und die Verköstigung danach.

Hier gehts zu den Bildern
eingetragen von BI Johannes Scalet am 16.09.2017
Übung Volksschule Pettneu
04.09.2017
Übung Volksschule Pettneu
Am Montag, 04.09.2017 um 18:30 Uhr heulten die Sirenen in Pettneu. Grund dafür war die jährliche Räumungsübung zu Schulbeginn in der Volksschule Pettneu.

Übungsannahme war eine starke Rauchentwicklung im Stiegenhaus der Volksschule. Die Schüler mussten alle über die Drehleiter, gesichert über die Schiebeleiter oder von den Atemschutztrupps geborgen werden.

Anschließend durften die Kinder mit der Drehleiter einen Ausflug in die Höhe machen und den Ausblick über Pettneu genießen.

Danke an die Feuerwehr St. Anton für die Unterstützung mit der Drehleiter sowie unserem Fotografen Köll Daniel von Arlberg Photography für die Bilder.


Hier gehts zu den Bildern
eingetragen von BI Johannes Scalet am 05.09.2017
Abschnittsübung S16
24.07.2017
Abschnittsübung S16
Am Montag, den 24.07.2017 fand um 20 Uhr die jährliche Großübung auf der S16 statt.
Angenommen wurde ein schwerere Verkehrsunfall im Bereich des Malfonbachtunnels. Dieser Einsatzbereich gehört zur Feuerwehr Pettneu, somit wurde auch die Einsatzleitung von der Feuerwehr Pettneu gestellt.
Die sechs Feuerwehren des Abschnittes Stanzertal mussten die Verletzten aus den verunfallten Fahrzeuge mit den hydraulischen Rettungsgeräten bergen und konnten diese an die Rettung übergeben.
Gesamt wurden 11 Statisten aus den Fahrzeugen gerettet, welche verschiedenste Verletzungen hatten.

Das Ganze förderte die Zusammenarbeit der Feuerwehren und der Rettung bei einem Großeinsatz und zeigte auch, dass solche Übungen wichtig sind.

Großer Dank gilt hier der ASFINAG, welche diese Übung jedes Jahr überhaupt möglich machen.
Ein weiterer Dank an die Statisten und die Rettung für die Teilnahme an der Übung.

Hier gehts zu den Bildern
eingetragen von BI Johannes Scalet am 28.07.2017
Monatsübung Juli "Personenrettung"
03.07.2017
Monatsübung Juli
Am ersten Montag im Juli, den 03.07.2017 um 20:00 Uhr fand unsere Monatsübung statt. Am Programm standen zwei Stationen welche wechselweise besucht wurden. Schwerpunkt der Übung war eine Personenrettung von Personen in unterschiedlichen Notlagen.

Bei Station 1 wurde eine eingeklemmte Person mit verschiedenen Werkzeugen wie Hebekissen, Spreizer oder Stockwinde befreit.

Bei Station 2 wurde eine Höhenrettung geübt. Hierbei musste eine verletzte Person vom Balkon gerettet werden. Bei den einzelnen Stationen wurden immer verschiedene Möglichkeiten zum Retten der Person aufgezeigt und durchgeführt.

Hier gehts zu den Bildern
eingetragen von OV Nothdurfter Paul am 05.07.2017
Abschnittsübung in St. Anton
26.06.2017
Abschnittsübung in St. Anton
Am 26.06.2017 fand die diesjährige Abschnittsübung des Abschnittes Stanzertal in St. Anton statt. Übungsannahme war ein Vollbrand einer Lagerhalle eines landwirtschaftlichen Betriebes in St. Jakob sowie ein Arbeitsunfall mit einer Baumaschine.

Unsere Aufgabe war es eine verletzte Person unter einer Radladerschafel mittels Hebekissen und hydraulischem Rettungsgerät zu befreien und zu bergen. Weiters kam unser Atemschutztrupp beim Brand der Lagerhalle zum Einsatz.

Vielen Dank an die Feuerwehren des Abschnitts Stanzertal für die gute Zusammenatbeit und ein Danke an die Feuerwehr St. Anton für die Übungsvorbereitung.

Hier gehts zu den Bildern
eingetragen von BI Johannes Scalet am 02.07.2017
Monatsübung Juni "Wellnesspark"
06.06.2017
Monatsübung Juni
Die Monatsübung Juni fand am Dienstag den 06.06.2017 um 20.00 Uhr statt. Am Programm stand eine Branddienstübung im Technikraum und Saunabereichs des Wellnessparks.
Dabei waren mehrere Personen vermisst und somit die Atemschutztrupps gefordert. Da sich Personen auch auf der Terrasse bzw. auf dem Dach des Wellnessparks aufhielten und der Weg durch das Gebäude verraucht war wurden diese über die Schiebeleiter geborgen.
Auch die Lageführung bzw. die Lagedarstellung wurde mit dem Lageführungsprogramm „Contwise Lisa“ in der Florianstation mitdokumentiert.

Hier gehts zu den Bildern
eingetragen von OV Nothdurfter Paul am 07.06.2017
Kraftfahrer und Maschinisten Schulung
15.05.2017
Kraftfahrer und Maschinisten Schulung
Am 15.05.2017 fand eine Kraftfahrer und Maschinisten Schulung statt. Die Mannschaft wurde in 2 Gruppen aufgeteilt. Bei der ersten Station wurden die Aufgaben des Kraftfahrers bzw. Maschinisten am Tanklöschfahrzeug erklärt aber auch das Stromaggregat, Hydraulikaggregat, den Lüfter sowie die Einbaupumpe in Betrieb genommen.
Bei der zweiten Station wurden die Tragkraftspritzen, Tauchpumpen, Schmutzwasserpumpen erklärt und praktisch die Funktionsweise geübt.


Hier gehts zu den Bildern
eingetragen von BI Johannes Scalet am 16.05.2017
Monatsübung Mai "Verkehrsunfall"
02.05.2017
Monatsübung Mai
Unsere Monatsübung am Dienstag 2.5.2017 wurde als technische Übung abgehalten.
Übungsannahme war ein Verkehrsunfall bei der Eisenbahnunterführung in der Reith. Aus den zwei verunfallten PKW mussten auch 2 Verletzte geborgen werden. Die Bergung der Verletzten konnte rasch mit der Bergeschere durchgeführt werden.
Anschließend wurde noch die Gelegenheit genutzt um an den beiden Fahrzeugen diverse Übungen durchzuführen.

Unser Dank gilt wieder Allen, die die Übung so eindrucksvoll vorbereitet haben.

Hier gehts zu den Bildern
eingetragen von OV Gröber Christian am 03.05.2017
Brandhaus Workshop an der LFS in Telfs
20.04.2017
Brandhaus Workshop an der LFS in Telfs
Am 20. April 2017 besuchten 3 Kameraden unserer Feuerwehr gemeinsam mit unserer Nachbarfeuerwehr Schnann das Brandhaus an der Landesfeuerwehrschule. Nach einem kurzen Theorieteil im Lehrsaal wurden verschiedene Szenarien im Brandhaus geübt, unteranderem wurde aber auch das richtige Vorgehen und die Selbstkontrolle aller Atemschutzträger geschult.
Einen Dank gilt unseren Feuerwehrkameraden aus Schnann für die Organisation des Brandhauses!

Hier gehts zu den Bildern
eingetragen von BI Johannes Scalet am 29.04.2017
Funk- und Stromaggregatschulung
10.04.2017
Funk- und Stromaggregatschulung
Am 10.April 2017 fand eine Funk- und Stromaggregatschulung statt.
Schwerpunkt der Schulung war die richtige Handhabung der Handfunkgeräte sowie, dass besetzen und die Inbetriebnahme der Florianstation. Genauso wurde die Funktionsweise des 40kVA Aggregat und das Aufstellen des neuen Suchscheinwerfers durchgenommen.
eingetragen von BI Johannes Scalet am 19.04.2017
Schulung Lageführung "Contwise Lisa"
19.04.2017
Schulung Lageführung
Am Mittwoch, den 19.04.2017 fand im Schulungsraum der Feuerwehr Pettneu ein Schulungsabend für das Lageführungsprogramm „Contwise Lisa“ statt. Am Schulungsabend nahmen Vertreter der Feuerwehren des gesamten Abschnitt Stanzertal teil.
Als Übungsszenario wurde ein Murenabgang beim Malfonbach angenommen. Die Teilnehmer mussten die einsatzrelevanten Daten im „Contwise Lisa“ eintragen und bekamen einen genauen Überblick über diesen Katastropheneinsatz.

Hier gehts zu den Bildern
eingetragen von BI Johannes Scalet am 29.04.2017
Atemschutzuntersuchung "NEU"
14.04.2017
Atemschutzuntersuchung
Seit 01.01.2017 wurde von seitens des Landes-Feuerwehrausschusses eine neue, zeitgemäße Art der Atemschutzuntersuchung eingeführt. Diese soll einerseits die ärztliche aber auch die sportliche Seite des Atemschutzträgers überprüfen.

Die Untersuchung besteht aus 2 Teilen:
Teil 1: Ist eine fachärztliche Untersuchung die alle drei Jahre bis zum vollendeten 50. Lebensjahr und ab dem 50. Lebensjahr jährlich vorgenommen werden muss.

Teil 2: Wird intern in der Feuerwehr durch eine jährliche Leistungsüberprüfung aller Geräteträger abgenommen.
Sie besteht aus 5 Stationen und soll die für den Atemschutzeinsatz benötigte Grundfitness überprüfen.

Station 1: 200 m gehen ohne Last und 100m gehen mit 2 B-Schläuche – 6min
Station 2: Stiegen steigen / 90 Stufen aufwärts und abwärts (Gesamt 180 Stufen) – 3,5 min
Station 3: 100 m gehen mit 2 Kanistern mit je 20 kg – 2 min
Station 4: 3 Hindernisse übersteigen und unterkriechen – 3 min
Station 5: C-Schlauch ausrollen und wieder aufrollen- 2min

Zurzeit haben 21 unserer 30 aktiven Atemschutzträger diese Atemschutztauglichkeitsüberprüfung durchgeführt und mit Bravour bestanden. Die restlichen Atemschutzträger werden sich nach der Wintersaison dieser Überprüfung stellen.

Hier gehts zu den Bildern
eingetragen von BI Johannes Scalet am 14.04.2017
Monatsübung April "Brand Tischlerei"
03.04.2017
Monatsübung April
Die Monatsübung April fand am Montag, den 03.04.2017 um 20.00 Uhr statt. Angenommen wurde ein Brand in der Tischlerei Matt im Ortsteil Reit.
Die Atemschutztrupps mussten in der stark verrauchten Tischlerei Personen bergen, unteranderem wurde auch das Hebekissen zum befreien der Personen benötigt. Aus dem Obergeschoss mussten auch Personen über die Schiebeleiter geborgen werden.
Im Anschluss an die Übung konnten wir noch den Tischlereibetrieb genauer ansehen und wir wurden auf Details wie Lackierbox usw. hingewiesen.

An dieser Stelle noch ein Dank an die Familie Matt, dass wir die Übung durchführen durften!

Hier gehts zu den Bildern
eingetragen von OV Nothdurfter Paul am 05.04.2017
Monatsübung März "Fahrzeuge und Geräte"
13.03.2017
Monatsübung März
Die Monatsübung März fand am 13.03.2016 als Schulungsabend statt. Auf dem Programm stand, die Schulung der Gerätschaften und deren Befindlichkeiten in den Fahrzeugen. Hierzu wurden alle Geräteräume der Fahrzeuge und die dazugehörigen Gerätschaften durchgenommen.
Im Anschluss wurde noch die neue Gefahrstoff-Umfüllpumpe vorgestellt.
Diese alljährliche Schulung stellt sich immer wieder als sehr wichtig heraus, damit im Einsatzfall zielsicher die notwendigen Geräte und Einrichtungen in den Fahrzeugen gefunden werden.

Hier gehts zu den Bildern
eingetragen von BI Johannes Scalet am 14.03.2017
Atemschutzschulungsabende
22.02.2017
Atemschutzschulungsabende
Am 07. und 22.02.2017 fand jeweils ein ATS- Schulungsabend in der Feuerwehrhalle statt.
Es wurden die ATS- Geräte wieder einmal genauer angeschaut und geschult. Ebenso wurden Übungen mit der Wärmebildkamera gemacht. Bei der dritten Station wurde noch speziell auf die ATS- Überwachung eingegangen, wie diese gemacht werden muss. Zum Abschluss wurden noch eine Präsentation mit Info´s und Videos vorgetragen.

Hier gehts zu den Bildern
eingetragen von OV Nothdurfter Paul am 24.02.2017
© Freiwillige Feuerwehr Pettneu - www.feuerwehr-pettneu.at - kommando(at) feuerwehr-pettneu.at